Salvus Mineralbrunnen GmbH
Emsdetten

Die im Projekt umgesetzten drink.PRO-Highlights

  • drink.PRO – ERP
  • crm.PRO – Kundenbeziehungsmanagement
  • dms.PRO – Dokumentenmanagement
  • bi.PRO – Business Intelligence

Die erste Flasche Salvus Mineralwasser wurde im Jahre 1994 abgefüllt. Bereits im Jahre 2003 nahm Unternehmensgründer Hermann Schürkötter seine Tochter Heike und seinen Sohn Guido in die Geschäftsleitung auf. Der stetige Erfolg von Salvus zeigte sich in der Folge in diversen Vergrößerungen und Erweiterungen. So wurde beispielsweise 2008 eine neue Logistikhalle gebaut und 2018 ein neues Hochregallager in Betrieb genommen und die Produktionskapazität für Glasgebinde ausgebaut. Heute ist Salvus der perfekte Begleiter und Impulsgeber für den Markt, als Arbeitgeber und Partner des Handels. Dabei gibt Salvus stets guten Ideen den Freiraum, den sie benötigen, um zu wachsen.

Bereits seit 1998 vertraut Salvus sein beständiges Wachstum den Softwareprodukten der COPA Systeme an. In den ersten 17 Jahren wurden die Geschicke des Unternehmens mit DOGAS/400, der klassischen AS/400-Lösung aus dem Hause COPA gesteuert. In 2015 entschloss sich Salvus dazu, die Digitalisierung des Unternehmens weiter konsequent nach vorne zu treiben. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der COPA migrierte man im Verlauf des Jahres 2016 zu drink.3000 und damit zu einer modernen, SQL-Server-basierten Lösung. Neben den klassischen Modulen aus Warenwirtschaft und Rechnungswesen lag dabei der Fokus auf dem automatischen, elektronischen Datenaustausch EDI, mit dem umgehend die zahlreichen Handelsbeziehungen von Salvus optimiert werden konnten. Darüber hinaus ergänzte das Unternehmen die Lösung um die Bausteine CRM und BI. Mit der Einbindung des Dokumentenmanagementsystems DMS legte Salvus den Grundstein für die vollständige Digitalisierung des eigenen Unternehmens. Bis zum heutigen Tage gestalten der Mineralbrunnen und die COPA diese gemeinsam weiter aus. So wurden in den vergangenen Jahren zunächst diverse Workflows im Unternehmen etabliert. Seit 2020 erleichtert zudem die digitale Kundenakte mit der integrierten Prozessunterstützung das tägliche Arbeiten bei Salvus. Mit ihr befinden sich sämtliche Kundendaten stets im virtuellen Zugriff für beliebig viele User, gern auch gleichzeitig. Das erleichtert das Tagesgeschäft des Mineralbrunnens enorm. Im Frühjahr 2021 erfolgte das Upgrade auf drink.PRO, der neuen ERP-Lösung aus dem Hause COPA Systeme.