Westerwald-Brauerei Hachenburg

Die im Projekt umgesetzten drink.3000-Highlights:

  • Außendienstinformationssystem crm.3000
  • Business Intelligence bi.3000
  • Eingangsrechnungsworkflow mit dms.3000
  • Einbindung eines neuen, umfangreichen Kontaktsystems

Als eine der ältesten Pils Brauereien Deutschlands braut die Hachenburger Brauerei seit 1861 nicht einfach nur Bier – sie braut Hachenburger. Nach einer Qualitätsphilosophie, deren Anspruch man schmecken kann. Denn nationaler Einheitsgeschmack war nie das Ziel des Brauerei. „Das Gute bewahren" heißt für Hachenburger, trotz modernster Technik, an traditioneller Brauweise und konsequenter Qualitätsmaxime festzuhalten. „Für das Neue aufgeschlossen sein" bedeutet für das Unternehmen gleichzeitig auch Mut zu Veränderungen bei ausgeprägtem Innovationsgeist.

Genau diese Leitsätze prägen den bereits seit vielen Jahren bestehenden engen Kontakt zwischen der Brauerei und der COPA Systeme GmbH & Co. KG. Traditionell verfügte Hachenburger über gewachsene Strukturen und zahlreiche, unterschiedliche Softwaresysteme für die Anforderungen des Arbeitsalltages. Der ausdrückliche Wunsch von Jens Geimer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Brauerei, war es, eine Lösung von einem Anbieter für alle Unternehmensbereiche einzuführen. Ende 2012 reifte der Entschluss von Jens Geimer und seinem Team, in Sachen Software weitreichende Investitionen zu tätigen. In einem umfassenden Auswahlprozess entschied man sich für die COPA Systeme und drink.3000. Ausschlaggebend waren dabei vor allem das Außendienstinformationssystem AIS, das Business Intelligence bi.3000 sowie das Dokumentenmanagement dms.3000 mit integriertem Workflow-Management – alles Produkte, die die COPA Systeme als Add-Ons zum ERP-System aus einer Hand liefern kann. Dies konnten andere Anbieter nicht gewährleisten. Darüber hinaus legt Hachenburger großen Wert auf gastronomisch orientierte Funktionen – und ist damit bei drink.3000 und der COPA Systeme sehr gut aufgehoben. Festeverwaltung und -auswertung, das umfangreiche Kontaktsystem oder die leistungsfähige Kundenerfolgsrechnung stellen hier die wichtigsten Beispiele dar. Darüber hinaus fühlt sich Jens Geimer bei der COPA Systeme persönlich wertgeschätzt und partnerschaftlich optimal betreut: „Es passt einfach!", resümiert er die bislang äußert erfolgreiche Zusammenarbeit.